Videodateien im Format TS schneiden

Wenn man was gutes entdeckt, sollte man das teilen.
Heute habe ich mich mit ein paar alten (nicht-HD-) Aufnahmen meines HD-Recorders auseinandergesetzt. Das Problem war, dass der Schnitt der Dateien mit dem HD-Recorder selber nicht nur unkomfortabel, sondern auch ungenau und zeitraubend war. (Wer verbricht nur solche Benutzeroberflächen?)
Also musste was anderes her.
Und bei der Recherche fand ich die sehr hilfreiche Seite von Christian Bornhöfft, der auf http://sammelsurium.jimdo.com/video/ seinem selbst gestellten Ziel „Diese Seite soll Ihnen helfen, Ihre digital aufgezeichneten Filme auf einer überall abspielbaren DVD zu speichern.“ erfolgreich folgt.
Mir geht es zwar nicht um DVDs, aber einige Schritte auf dem Weg dahin waren genau das, was ich brauchte. Und diese Schritte waren hier ohne viel Geschwafel kurz und präzise erklärt.
Einzig der Hinweis, dass ich zum Starten der kostenlosen Schnittsoftware „ProjectX“ die Datei ProjectX.jar anklicken muss, hätte mir etwas Rumprobierei gespart. (Das liegt aber schlussendlich an mir, ich bin nicht mehr sehr trainiert im Umgang mit Java-Programmen).

Wer also Wege sucht, mit kostenloser Software TS Datein am Mac oder PC zu schneiden und zu verbinden, ist bei der genannten Seite gut aufgehoben.

Schön wäre es, wenn diese Lösung auch für HD-Aufnahmen funktionieren würde.

/ 19. Okt 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.