Photosphere mit dem iPhone

Google Photo Sphere für iOS

Google Photo Sphere für iOS

Schon seit einiger Zeit ist es möglich, mit einigen Android Smartphones (u.a. Google’s Nexus 4) Kugelpanoramen zu fotografieren, die man dann zum Beispiel nach Goggle Views laden kann.

Seit gestern gibt es die dafür nötige kostenlose Software Photo Sphere Camera von Google endlich auch für iPhones (und iPads?).
Im Apple  App Store kann sie geladen werden.

TinyPlanets (Googles Bezeichnung für Little Planets) lassen sich damit zwar noch nicht erstellen, aber das wird wohl ziemlich sicher auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Photo Sphere Nodalpunktfehler

Photo Sphere Nodalpunktfehler

Ich habe gestern Abend damit „mal eben schnell“ in einem Innenraum experimentiert. Dabei zeigte sich, dass man überraschenderweise auch hier den Nodalpunkt beachten sollte. ;-)
Ich werde das später am Tag noch einmal mit einer Freihand Außenaufnahme probieren.
Generell ist aber gerade wegen der durch den engen Bildwinkel  nötigen Menge an Aufnahmen (falls Du nicht qualitätsmindernd einen Fisheye-Aufsatz (*) verwenden willst) sicherlich ein Nodalpunktadapter empfehlenswert.

Glücklicherweise gibt es im Netz diverse Anleitungen für Selbstbau-Nodalpunktadapter für Smartphones. Unter anderem hier:

http://andrewnoske.com/wiki/Photosphere_helper

http://grimminalbullizei.de/nodalpunktadapter-selber-bauen-fuers-smartphone/

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/32567565

Jetzt viel Spaß beim Experimentieren. (Und schreibt in den Kommentaren unten ruhig Links zu Euren Ergebnissen.)

(*) Affiliate Link, ich bekomme Prozente ohne dass Du mehr bezahlst


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.