Lightroom 5 ist da (erneut aktualisiert)

LR5Entwarnung! Der von mir hier aufgeführte Bug ist in LR 5.2, das ab sofort als kostenloses Update von LR5.0 verfügbar ist, behoben.

Heute ist Lightroom 5 veröffentlicht worden.
Recht schnell nach der Beta-Version (die wohl weniger wie eine „echte“ Beta dazu gedacht war, noch Featurewünsche und Bugs zu finden, sondern eher ein Marketingtrick zum „Anfüttern“ der potentiellen Käufer war) kam heute die neue Version von Lightroom auf den Markt.

Ich bin ein wenig enttäuscht, immerhin habe ich fest damit gerechnet, dass die automatische Gesichtserkennung in dieser Version dabei sein wird. In Photoshop Elements, dass ja wie Lightroom auch von Adobe stammt, ist so etwas schon lange eingebaut. Und in Lightroom wäre es eine gute Ergänzung im Bibliotheksmodul. Ist aber leider nicht verwirklicht worden.
Ich werde das Update aber trotzdem machen, die neuen Features (*) sind für mich interessant genug.

Muss man updaten?
Das kann man so pauschal natürlich nicht beantworten …
Die Smart-Vorschauen sind sicher bei wegen begrenzten Speicherplatzes ausgelagerten Originalen sehr praktisch, mal schauen …
Die Möglichkeit der automatischen Entzerrung von Architekturbildern ist für mich recht wichtig, noch wichtiger ist die ebenfalls neue Möglichkeit, die so entstandenen Bilder frei zu stauchen, um die gewünschte Wirkung der Architekturobjekte im Bild zu erreichen. Und für mich ist auch er verbesserte Klonstempel interessant, er wird mir manchen Start von Photoshop ersparen. Es ist einfach nicht von der Hand zu weisen, dass es sinnvoll ist, möglichst viele Bearbeitungsschritte direkt mit dem RAW zu machen. Erstens ist das non-destruktiv und zweitens muss man so später nicht mehr in den verschiedenen „Kindern“ des RAWs „herumfummeln“.
Diashow, Web und Buchmodul interessieren mich weniger, aber die Veränderungen im Entwicklungsmodul lohnen für mich das Update.
Jemand, der bisher mit LR4 (oder 3) zufrieden war, hat aber sicherlich keinen akuten Updatedruck – der kommt dann aber bestimmt mit der nächsten Kamera, die von Lightroom 4/3 nicht mehr unterstützt wird. ;-)

Probleme in Sicht?
Beim Update von LR3, das noch ausschließlich die alte RAW-Engine von 2003 anbietet, sollte man, wie auch schon beim Update nach LR4, die automatische Aktualisierung der bestehenden Kataloge auf den neuen RAW-Prozess auslassen, da viele Bilder in der neuen Einstellung anders umgesetzt werden als in der alten. Das sollte man lieber im Einzelfall kontrollieren und keinesfalls automatisch stattfinden lassen.

Ergebnis der automatischen Umstellung von Prozess 2003 auf Prozess 2012 in der RAW Bearbeitung von Adobe. Es kommt zu einer Veränderung des Bildes. Links der Prozess 2003 mit eingeschaltetem "Aufhelllicht", rechts der Prozess 2013 bei automatischer Umstellung. (Bitte nicht den neuen Prozess nach diesem Ergebnis beurteilen, er kann manuell gesteuert viel mehr, her geht es mir nur um die Verdeutlichung der Probleme bei der automatischen Umstellung.)

Ergebnis der automatischen Umstellung von Prozess 2003 auf Prozess 2012 in der RAW Bearbeitung von Adobe. Es kommt zu einer Veränderung des Bildes. Links der Prozess 2003 mit eingeschaltetem „Aufhelllicht“, rechts der Prozess 2013 bei automatischer Umstellung. (Bitte nicht den neuen Prozess nach diesem Ergebnis beurteilen, er kann manuell gesteuert viel mehr, hier geht es mir nur um die Verdeutlichung der Probleme bei der automatischen Umstellung.)

Leider übernimmt Lightroom einige in den Voreinstellungen meiner bisherigen Installation festgelegte Punkte nicht. Die Erkennungstafel muss ich genauso anpassen wie den „Solo“modus der seitlichen Menus.
Wenn es mit einer einmaligen Korrektur getan ist, kein Problem.

Weiteres?
In den nächsten Tagen werde ich ich diesen Beitrag um Punkte ergänzen, die mir in der finalen Version aufgefallen sind. Positives und (vermutlich auch) Negatives.

 

An Adobe:
Das Begriffspaar „Lightroom Gesichtserkennung“ ist zur Zeit einer der Suchbegriffe, über die die meisten Besucher auf meinen Blog kommen. Da scheint es wirklich Bedarf zu geben.
Vielleicht könntet ihr bei Adobe das ja zur Entschädigung für die langsam Behebung des fetten Fehlers als Entschuldigung nachliefern.


Wenn von Euch jemand Lightroom 5 kaufen will, kann er das gerne über diesen Link bei Amazon machen, dann erhalte ich noch ein paar Prozent und den Käufer kostet es nichts extra.

/ 20. Sep 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.